Gemeinde-
und Bezirkssuche

 
 

Gemeinde Grenchen
Blumenrain 22
2540 Grenchen
+41 32 652 41 33

Routenplaner

Gottesdienste
Sonntag, 09:30 Uhr
Mittwoch, 20:00 Uhr

 

Portrait/Chronik

1920 wurde Diakon Schmocker von Bern nach Grenchen gesandt um den neuapostolischen Glauben zu verbreiten. Im August des gleichen Jahres wurde er durch Apostel Hölzel in das Prieseramt gesetzt. Er war es, der die ersten 3 Gläubigen von Grenchen, Fritz Ryser, seine Schwester, Margrit und Hermann Daumüller beauftragte, in Grenchen eine Versammlungsstätte zu suchen.

Am 31. August 1922 konnte in einem Saal an der Bündengasse der erste Gottesdienst gehalten werden. An diesem Gottesdienst nahmen neben 8 Mitgliedern auch 9 Gäste teil. Mit grossen Fleiss wurde der neuapostolische Glaube in Grenchen verbreitet.

1942 wurde am Blumenrain in Grenchen das Kirchengebäude feierlich eingeweiht. Der neuapostolische Glaube wurde von Grenchen nach Pieterlen, Büren und Delsberg verbreitet, wo teils heute eigene Kirchgemeinden bestehen.

Auch eine der ersten neuapostolischen Gemeinden in Italien, Trebaseleghe, hat ihren Ursprung in Grenchen. 1955 wurde Maria De Lazzari, die Grossmutter des Vorstehers dieser Gemeinde, in Grenchen versiegelt.

Seit dem 1. Oktober 1980 werden parallel zum Gottesdienst in deutscher Sprache, auch Gottesdienste in italienischer Sprache gehalten. Die Kirche wurde im Laufe der Jahre verschiedenen Renovationen unterzogen und den jeweiligen Verhältnissen angepasst.  Die Gemeinde zählt heute 161 Mitglieder, davon sind 7 Amtsträger.

 

Kontaktformular

Bitte das Ergebnis der Rechenaufgabe eintragen: 6 + 6

*Pflichtfelder

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.